FKK in Frankreich
Allgemein

FKK in Frankreich

Frankreich Atlantikküste copyright ObönaDie Düfte und Farben der Lavendel- und Sonnenblumenfelder, kulinarische Spezialitäten bei einem Glas Wein, wunderbare Schlösser, Kirchen und Museen… Frankreich bietet eine breite Palette an Sehenswürdigkeiten, die den Badeurlaub interessant und abwechslungsreich gestalten.

Ungezähmt und doch malerisch, hinreißend und geruhsam; ob die weitläufigen Strände des Atlantiks oder der Charme des Mittelmeers – entdecken Sie die einzigartigen, prachtvollen Regionen Frankreichs und finden Sie Ihren FKK-Traumstrand.

Eine ganz besonders schöne Urlaubsregion ist der Languedoc-Roussillon; von der Rhone bis zur spanischen Grenze und den Pyrenäen erstreckt sich dieses abwechslungsreiche Gebiet. Hier findet man feinsandige Strände genauso wie hügelige Landschaften mit Weinanbau oder die Hochgebirgslandschaft der Pyrenäen. Der Tipp: Besuchen Sie Carcassonne, das Zentrum des Widerstands der Katharer – samstags ist übrigens immer Markt …

… natürlich ist der gute Wein dieser Region nicht zu vergessen!

Frankreich Weinkeller copyright Franceguide

Tipp:

Interessante Artikel

FKK auf den Philippinen

FKK-Gruppenreisen 2019

Asien, FKK-Spezial

Italienisch FKK-Urlauben mit Flair

Der FKK-Sommer 2019 geht los

Disqus shortname is required. Please click on me and enter it

06Kommentare

  1. Frank Farenski

    Dreimal habe ich jetzt FKK-Urlaub in Frankreich gemacht und ich käme gar nicht auf die Idee andere Regionen auszuprobieren. So wie sich das Land präsentiert ist es perfekt. Schnelle und gute Erreichbarkeit, wir fahren immer von Deutschland aus mit dem Nachtzug nach Paris und dann mit dem TGV in unter 4 Stunden ans Mittelmeer. Besser und simpler geht es nicht. Keine Anreise zu Flughäfen, keine Gepäckbegrenzung. Einfach am Abend in den Zug steigen, schlafen und dann nur noch 4 Stunden am Tag fahren. Das ist unschlagbar! Außerdem: Im Sommer scheint es in Süd-Frankreich eine Wettergarantie zu geben. Es ist einfach perfekt, weil es auch am Abend nicht so schnell auskühlt. Man braucht den Kindern nie mit T-Shirts hinterherzurennen, es ist immer noch warm genug. “Anziehend” ist dagegen die französische Küche. Sie ist nicht so simpel wie die italienische Küche, obwohl es auch in Italien gut schmeckt. Aber wenn man nach einem FKK-Tag in ein französisches Restaurant geht, dann erlebt doch eine ganz andere Raffinesse. Auch wenn die Infrastruktur in Agde schon etwas angegriffen ist, überraschen die Restaurants dort am Abend mit tollem Geschirr und wirklich guter Küche.

    Ich weiß nicht wie es in anderen Ländern ist, aber mir gefällt in Süd-Frankreich auch die absolut entspannte und ruhige Stimmung. Kenne auch Urlaub mit Badehose, da gibt es am Pool oder am Strand eine wahnsinnige Lärmkulisse. Obwohl die Kinder auch in Agde die ganze Zeit spielen, geht es doch fast ruhig zu und auch die Erwachsenen sind dadurch ziemlich entspannt. Finde auch, dass die Franzosen mit ihren Kindern unheimlich entspannt umgehen. Die sind auch um 22:00 Uhr noch in den Restaurants dabei und tanzen manchmal vor Freude auf den Tischen. Das würde in Deutschland gar nicht gehen, da bekommen die Eltern schon Zustände wenn der Nachwuchs nicht um 20:00 Uhr im Bett liegt. Und auch am Strand scheinen die französischen Eltern keine Angst vor der Sonne zu haben. Deutsche Eltern würden mit schwerem Gerät heranrücken: Mützen, T-Shirts usw. um ihre Kinder gegen Sonnenbrände zu schützen. Aber die französischen Kinder sind den ganzen Tag nackt und haben auch keinen Sonnenbrand. Das ganze Gezeter: “Schatz, ziehst Du bitte das an!” entfällt einfach.

    Ich genieße sehr die entspannte Stimmung und die Einfachheit eines FKK-Urlaubs. Deutsche Tageszeitungen bekomme ich auch zuverlässig – alles ist schön. Einzig was die Qualität des Cappuccino angeht, da bleibt Italien unschlagbar. Das tolle Wetter, die Freiheit, die Entspanntheit der Franzosen, gute und raffinierte Küche UND zum Frühstück einfach die allertollsten Croissants. Ich kann mir einfach keinen besseren Urlaub mehr vorstellen. In Agde bin ich als Mensch vollkommen frei!

    12. Februar 2011 Antworten
  2. Jörg Eisenschneider

    Wir bevorzugen die Anlage La Jenny. Geniesen die Ruhe und den unendlich langen Strand.
    Dafür lohnt es sich immer wieder.

    12. Februar 2011 Antworten
  3. Rene

    Wir waren schon am Antlantik in La Jenny, sehr schöne Anlage mit viel Platz, allerdings recht große Entfernung zum weitläufigen Sandstrand. Die Umgebung ist landschaftlich langweilig. Deshalb bevorzugen wir seit 2 Jahren mit unseren kleinen Kindern Corsica natura.. Kann man nur empfehlen! Tolle Insel!

    12. Februar 2011 Antworten
  4. schnaeutz

    wir waren mehrmals in Cap D’Agde. Es ist eine Welt für sich, die man gesehen haben sollte. Man kann nackt einkaufen, oder wie ware es mit einem Friseurbesuch nackt? Leider gibt es immer mehr Leute, die meinen, sie wären in einer Textilanlage. Am Strand ist nichts auszusetzen, wer das nötige Kleingeld hat, kann sogar im eigenen Boot anreisen.

    Fazit: Gerne wieder

    12. Februar 2011 Antworten
    • zweigeniesser

      hallo,
      was cap d’agde anbetrifft, können wir nur bestätigen, dass das eine eigene Welt ist. Man muss sich drauf einlassen. Es ist in der Tat ein Ärgernis, dass ein Trend festzustellen ist, dass immer mehr Besucher auch tagsüber mit Textil unterwegs sind. Noch sind die textilfreien in der Überzahl. Aber man sollte sich dort auf dem Gelände etwas einfallen lassen, sonst macht man dort irgendwann einmal Textilurlaub mit FKK- Möglichkeit. Das wäre schade.
      Schöne Grüße

      3. August 2013 Antworten
    • Bernhard

      Hallo liebe Frankreich-Naturisten,
      nach mehreren Jahren Familienurlaub an der wunderschönen kroatischen Adriaküste im tollen familienfreundlichen Valalta, habe ich mir dieses Jahr Cap d´Agde angeschaut. Tatsächlich ist das eine ganz andere Welt und Freikörper-Kult(ur) hat dort eine eindeutig andere und weiter gefasste Bedeutung. Aber jede/r soll seinen Urlaub dort verbringen wie er/sie will und Toleranz wird groß geschrieben; das gefällt mir. Leider wird in Cap d´Agde die in meinen Augen prüde Textilkultur in der FKK-Anlage noch viel häufiger praktiziert als z.B. in Kroatien/Valalta, obwohl sie natürlich auch dort immer weiter um sich greift. Und so sind hier am Cap zahlreiche Männer und Frauen mit kunstvoll zu Miniröckchen gschlungenen Strandtüchlein anzutreffen. Aber immerhin kann und darf man in Cap d´Agde, wenn man will, Tag und Nacht komplett hüllenlos verbringen, d.h. wie hier im Blog schon beschrieben, auch in Geschäften, beim Friseur, in der Pizzeria usw. Das ist in Kroatien/Valalta nicht möglich, dort herrscht Bekleidungspflicht im Supermarkt, in der Rezeption, im Restaurant etc. Der Strand am Cap d´Agde ist schön und weitläufig, im Juni wehte ein angenehm kühlendes Lüftchen. Und die Anlage selbst bietet jede Menge Kulinarisches und Unterhaltung am Abend. Ich werde auf jeden Fall wieder hinfahren und kann dieses Urlaubsziel auch jedem/r sehr empfehlen, wenn man (m/w) ein lebhaft-buntes Nachtleben schätzt und ohne (!) Kinder anreist. Dann viel Spaß! Herzlichen Gruß, B.

      13. Juli 2016 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Oböna Reisen

Oböna Reisen

FKK-Urlaub buchbar natürlich beim Spezialisten! OBÖNA FKK-Reisen ist seit über 50 Jahren Ihr Ansprechpartner für FKK-Hotels, FKK-Ferienanlagen und FKK-Camping. Das Highlight sind die FKK-Kreuzfahrten weltweit! Das Angebot reicht von FKK-Urlaub in Spanien, Kroatien, Frankreich, Italien bis zu den Fernzielen wie Mexiko, USA, Karibik. Im FKK-Urlaub können Sie noch Mensch sein - keine Bettenburgen, keine Anonymität - einfach Urlaub Pur unter Freunden. Herzlich Willkommen zu Ihren schönsten Ferien!
placeholder+image